RELIGIONSWISSENSCHAFTEN.com - Aufklärung Gott und Christentum
Rationale und allumfassende Religionswissenschaften: Mythologie (Literaturwissenschaft), Religionsphilosophie, Religionssoziologie, Religionspsychologie ...

Der Religionswissenschaftler Thomas B. Reichert hat sich das größte Tabu vorgenommen, welches unsere Gesellschaft  aktuell kennt:.
Gott, Mythologie, Religionen, Religionssoziologie und deren rationale Aufklärung.
Progressive Religionswissenschaft - 10 Thesen über die abrahamitische Religionen

Progressive Religionswissenschaft - 10 Thesen über die abrahamitische Religionen


Heilige Texte:
Die biblischen Texte (incl. Tora und Koran) sind fiktional, man muss diese besonderen Schriften (Heilige Schriften) wie die Schriften der römischen, griechischen oder ägyptischen Mythologie auslegen, also abstrakt, symbolisch, allegorisch, metaphorisch. Symbolzahlen (3, 7, 12, 40) zeigen auf, dass die Texte ausgedacht sind und eine tiefere Ebene haben.


Figuren in heiligen Schriften:
Die Figuren sind meistens Personifikationen von Dinge (die Weisheit, das Böse ...) oder Personifikationen von Menschengruppen (das Volk, die Machthaber, die gutgläubigen Menschen, die Priester ...) Beispiel: Die Mosesfigur ist eine Personifikation des religiösen Führers. Die Johannesfigur ist eine Personifikation der verdeckten Weisheit. Die Jesusfigur eine Personifikation der Natur, des Lebens, der Menschheit ... je nach Titel (Jesus, Christus, Messias ...) variieren  die Personifikationen und stehen für die Menschheit, die Gelehrten oder die ehrlichen und aufrichtigen Menschen.


Themen der heiligen Schriften:
Die Themen der mehrdeutigen Schriften sind meist einfache Weisheiten über Lichtenergie, Materie, Information, Leben / Natur und Herrschaftswissen – Wissen, wie man Menschen ködern, führen, formen, trösten und schlussendlich je nach sozialem Status programmieren und nutzen kann.


Götter:
Götter sind fiktionale Figuren, es sind Personifikationen von Dinge (Sonne, Mond, Natur, Weisheit …), diese werden als Personen gedacht, bekommen einen Namen, ein Aussehen, ein Charakter und darum werden Geschichten geschrieben. Die Hauptgötter der Menschen waren Personifikationen der Sonne, des Himmels (incl. Sonne) oder in Arabien wurde meist der Mond personifiziert. Die Hauptgöttin der Menschheit waren Personifikationen der Erde oder der Natur. Götter wurden zumeist von Machthabern oder Priester erschaffen.


Alleingötter:
Ein Alleingott (JHWH, Gott, Allah ....) sind ausgedachte Figuren. Alte Alleingötter (Aton, Ahura Mazda ...) waren Personifikationen der Lichtenergie (das immaterielle) und damit kann man natürlich alles sagen und dem einfachen Menschen ein kollektives Über-Ich generieren - einen Wahn induzieren. Alles was der Machthaber bzw. der Priester möchte sagte die Gottesfigur z. B. "Gehorche deinem Machthaber", "bleibe in deiner sozialen Kaste", "folge deinem Priester", "Frauen sollen sich Männern unterordnen", "das Leid der einfachen Menschen ist positiv", "wenn du glaubst, bist du ein guter Mensch".


Religionen:
Die abrahamitische Religionen basieren nicht auf Glauben oder Aberglauben, es sind logisch konstruierte Irrlehren, wobei das Volk desinformiert, desorientiert, manipuliert wird und in einem induzierten kollektiven Wahn leben darf. Dieser Wahn wird dem einfachen Menschen als etwas Positives verkauft.


Kirchen:
Kirchen sind hierarchische Sozialstrukturen, wobei es hier unterschiedliche Wissens- und Interessensstufen gibt, je nach sozialem Status. Der Intelligente täuscht seine Mitmenschen und will diese führen, formen, trösten, programmieren und schlussendlich von diesem profitieren. Je nach sozialer Kaste gibt es auch unterschiedliche Philosophien


Dogmen:
Dogmen sind Lehrsätze und zeigen auf, was wirklich stimmt - auf einer anderen Ebene. Als Beispiel wird kurz die Trinität erklärt:
- Gottvater: Vater Sonne - in der bildenden Kunst ein alter Mann.
- Heiliger Geist: Sonnenlicht - die besondere Kraft "Sonnenlicht" macht durch Fotosynthese die Natur lebendig.
- Gottessohn: Personifikation der Natur, der Menschheit, das Leben.

Gott ist also nichts anderes als die Personifikation der Lichtenergie. Alles drei (Sonne, Sonnenlicht und Natur) ist Lichtenergie. Die Lichtenergie (das immaterielle) ist überall und hat alles erschaffen.


Apokalypse:
Das letzte Buch der Bibel ist eine Offenlegungsschrift über die Geschichte der Menschheit, der Religionen und insbesondere die Geschichte der Religionen vom Anfang bis zum Ende und darüber hinaus. In diesem Stenogramm (verdecktes Schreiben) wird unter anderem auch die Ideologie des Christentums erklärt. (Solange sich das Volk betrügen lässt, ja, solange wird es belogen und betrogen.)


Philosophie:
Je nach sozialem Status gibt es unterschiedliche Lehren. Die unterste Schicht bekommt einen kollektiven Wahn induziert, wobei dieser Wahn dem Volk als etwas Positives verkauft wird. Einige Menschen werden zu Mitläufern und Heuchlern erzogen, diese Menschen möchten meist nur Feste feiern, werden vom Brimborium angelockt und wollen sich als positiven Menschen verkaufen. Wieder andere Menschen verstehen einige Weisheiten und denken, dass sie besonders intelligent wären. Einige Priester denken, dass sie Menschen führen und verkaufen sich als guten Hirten. In der obersten Schicht geht es jedoch um Macht, um Herrschaft - Herrschaft über Menschen, diese geistig zu versklaven, Menschen geistig kleinzuhalten. Die böse Naturrechtslehre krönt das Christentum. Eine Gesellschaft braucht nicht nur intelligente Menschen, sie braucht auch Menschen, welche sich unterordnen und das tun, was der Intelligente möchte. Der geistig überlegene darf den einfachen Menschen beherrschen und nutzen, solange sich der einfache Mensch "freiwillig" unterordnet - der Mensch hat doch einen freien Willen (Rechtfertigungslehre). Damit man dem Volk diesen Wahn induzieren kann, bekommen Kinder in staatlichen Schulen eine Gehirnwäsche verpasst, indem ausgedachte mehrdeutige Mythologie als Realgeschichte dargeboten wird. -> Gaslighting!

Dieser induzierte kollektive Wahn wird dem einfachen Volk als etwas Positives verkauft - der geistige Tod (Glauben) wird glorifiziert. Damit das einfache Volk diese Ideologie nicht hinterfragt, wird Geschichte gefälscht, Wissen zensiert. Es wurden und werden eigene Verlage und Filmproduktionen gegründet, welche Mythologie als Realgeschichte verkaufen. Die Öffentlich-Rechtlichen werden mit eigenen Redaktionen (kath. + evang. Redaktionen) unterwandert und diese als Abspielstation von gefakten Dokumentationen genutzt. Die Politik wurde mit eigenen Parteien (Zentrumspartei / CDU) unterwandert, mit diesen hat man dann eigene Gesetze zum Schutz und Förderung der Religionen erschaffen und selbstverständlich den Geldfluss an die Kirche geöffnet.

In meinen publizierten Büchern erkläre ich diese Thesen ausführlich. Unter anderem erkläre ich die hermeneutischen Regeln (Symbole, Symbolzahlen, Personifikationen ...) als auch die rationale Exegese (Auslegung) der mehrdeutigen Texte sowie die Weisheiten, Bosheiten, Philosophien und verschiedene Wissensstufen …

Ja, unsere Gesellschaft lebt in einem induzierten kollektiven Wahn, welcher dem Volk im Mittelalter erschaffen wurde, um das Volk je nach sozialer Stufe zu beherrschen. Das Christentum bzw. die abrahamitische Religionen sind logisch konstruierte Irrlehren – Macht- und Herrschaftsinstrumente.



Thomas B. Reichert
progressiver Religionswissenschaftler

 

[Religionswissenschaften.com - Aufklärung Gott und Christentum] [Aufklaerung / Religion] [Buch - Gottesoffenbarung Aufklaerung Gott und Christentum] [Buch - Handbuch zur rationalen Bibelauslegung] [Buch - Das Lamm entsiegelt die Offenbarung des Johannes] [Religionswissenschaftler - Thomas B Reichert] [10 Thesen ueber die abrahamitische Religonen] [Gibt es Gott?]